Rentaro Taki

aus Leipzig-Wiki, der freien Wissensdatenbank

Rentaro Taki war ein bedeutender japanischer Komponist.

Er wurde am 24. August 1879 in Tokio geboren.

Nachdem er bereits an der Tokioter Musikschule studiert hatte, kam er 1901 nach Leipzig, um sein Studium am Konservatorium fortzusetzen. Damit war er der erste japanische Musikstudent in Europa.

Taki wohnte im Haus Ferdinand-Rhode-Straße 7, das leider nicht mehr erhalten ist.

Nach einer Erkrankung musste Rentaro Taki im August 1902 nach Japan zurückkehren, wo er am 29. Juni 1903 im Alter von nur 23 Jahren starb.

Im Jahr 2003 wurde ein Denkmal für Rentaro Taki in der Ferdinand-Rhode-Straße eingeweiht.

'Persönliche Werkzeuge